Angstfrei in einem Tag
Acht-Stunden-Therapie
Symbolbild
In den Urlaub fliegen? Für viele Menschen kein erholsamer Start. Symbolbild
In den Urlaub fliegen? Für viele Menschen kein erholsamer Start.

Forschung. Flugangst innerhalb eines Tages loswerden – RUB-Psycholog*innen suchen etwa 120 Betroffene, die an einer neuen Behandlungsmethode teilnehmen wollen.

Angstpatient*innen innerhalb eines Tages von ihrer Furcht zu befreien – das ist die Idee hinter dem Behandlungskonzept der Forscherinnen und Forscher des Lehrstuhls für klinische Psychologie und Psychotherapie der RUB. Dr. André Wannemüller leitet das Behandlungsprogramm, dass die Angstpatient*innen von ihrer Flugangst kurieren soll. Diese Form von Großgruppenbehandlung wurde an der RUB schon häufiger eingesetzt, zum Beispiel zur Therapie von Höhenangst, Angst vor Blut, Spritzen und Verletzungen oder Spinnen. Jetzt wollen die Forscher*innen die Behandlungsmethode ausweiten und bei Betroffenen von Flugangst anwenden und so auf ihre Wirksamkeit prüfen. Es werden 100 bis 120 Betroffene gesucht, die im Februar 2019 an der achtstündigen Behandlung teilnehmen möchten. Der Tag setzt sich aus einem theoretischen Block und einer praktischen Anwendung zusammen. Im ersten erlernen die Betroffenen Hintergründe zur Angstentstehung und Bewältigungstechniken. Im zweiten Teil gibt es einen mehrstündigen Rundflug über Münster, bei dem das Erlernte Anwendung finden soll.
Die Behandlung ist für die Betroffenen kostenlos, da sie als Teil eines Forschungsprojekts durchgeführt wird.
Vor der Teilnahme an der Tagessitzung im Februar werden die Interessierten zu einer psychotherapeutischen Sprechstunde eingeladen, um die Ursachen für die Flugangst kennenzulernen, den genauen Tagesablauf durchzusprechen und eine klinisch relevante Flugangst zu diagnostizieren.

Ins kalte Wasser

Die Behandlung basiert auf Exposition, das heißt die Betroffenen kommen in direkten Kontakt mit ihrer Angst und wenden die vorher gelernten Techniken an, um diese zu überwinden. „Dadurch können sie in ihrer Angstsituation neue, angstnehmende Erfahrungen machen“, erklärt  Wannemüller.

:Kendra Smielowski

Das Training selbst findet jeweils am 17. oder 24. Februar am Flughafen Münster-Osnabrück von 10 bis 18 Uhr statt. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular zur psychotherapeutischen Sprechstunde findet Ihr unter tinyurl.com/RUBflugangst.