Welchen Nutzen das Studidasein in Bochum hat
Sparfüchse aufgepasst!
Urlaub gefällig? Mit unseren Tpps kannst Du Deine (Urlaubs-)Kasse aufbessern.
Urlaub gefällig? Mit unseren Tpps kannst Du Deine (Urlaubs-)Kasse aufbessern.

Tipps. Studirabatte kennt jede*r; andere Boni, die das Studisein an der RUB Euch bringen, sind vielleicht unbekannter. Hier einige Geheimtipps.

„Immer knapp bei Kasse“ besagt das Klischee des typischen Studierenden, das sich tapfer in den Köpfen der älteren Semester hält. Häufig ist auch was dran, deshalb an dieser Stelle ein Paar Geheimtipps, nicht nur was Finanzielles angeht und auch nicht ausschließlich spezifisch an der RUB.

1) Microsoft für Nüsse! Wohl mit eines der besten Gimmicks, die das Studieren an der RUB mit sich bringt. Ihr bekommt über Eure Emailadresse, die Ihr von der RUB bekommt
(vorname.nachname@rub.de) ein kostenloses Microsoft Office 365 ProPlus.

2) Hochschulsport und Unifit sind unschlagbare Angebote. Anders als ich anfangs dachte, steht der Hochschulsport jedem offen, es gibt also keinen Grund, Scheu zu haben oder sich nicht hinzutrauen. Gerade zum Schnuppern und ausprobieren sind die Angebote klasse. Auch das unizugehörige Fitnessstudio hat ein gut aufgestelltes Sortiment an Geräten.

3) Das Unibad ist ein absoluter Geheimtipp. Schwimmengehen für nur 1 Euro jeden Tag ist bis 10 Uhr möglich, wenn man den Studiausweis der RUB vorlegt. Schnell vor der Vorlesung ein paar Bahnen ziehen ist also kein Problem.

4) Nach dem Schwimmen hungrig? Einen Abstecher zum Asia Bistro im Campuscenter und mit dem Studiausweis 10 Prozent Rabatt ab
4 Euro einstecken. Da schmecken die gebratenen Nudeln gleich noch besser.

5) Nach Sport und Essen hier noch was für die kulturelle Weiterbildung. Die Theaterflatrate des Schauspielhaus Bochum ist der absolute Kracher. Gerade in Zeiten, in denen Kino unbezahlbar wird (und mehrheitlich eh nur Murks läuft), kann ein Theaterbesuch nicht schaden; insbesondere dann nicht, wenn er nichts kostet. Da der Euro mit dem Semesterbeitrag sowieso bezahlt werden muss, könnt Ihr den Selbstversuch auch wagen – selbst, wenn Theater nie so Eure Lieblingsbeschäftigung war oder Ihr noch nie da wart (Schande auf Euer Haupt!).

6) Kleiner – aber etwas teurerer Geheimtipp (den Ihr Euch aber locker leisten könnt, mit der ganzen gesparten Kohle): Die geilste Pizza in Campusnähe gibt’s bei Falcone, aber nicht weiter sagen.

:Kendra Smielowski