Performance Art
Zeitzeug_ Festival eroberte wieder urbanen Raum
Finde dein Kastenwesen: Beim Zeitzeug_ Festival durften BesucherInnen im Kreativraum „Brutkasten“ ihr eigenes Kubusgeschöpf erschaffen. Fotos: mar

„Zeit, was ist das für ein Zeug?“, fragte ein junger Künstler im „Brutkasten“, dem Raum, in dem die Kastenwesen entstehen. Indem er allerhand Zeug lyrisch in Kästen steckte, verknüpfte er den Mitmachkreativprozess der Kastenwesen mit dem studentischen Kunstfestival Zeitzeug_, das am vergangenen Wochenende Bochum wieder ein wenig hinguckenswerter machte.

Politisch, kritisch und doch so realitätsfern: Die off-Szene beim Impulse Theater Festival
Neo-dadaistische Performance: „Sounds like War: Kriegserklärung“ von Andcompany & Co.  Foto: Impulse Theater Festival 2015, © andcompany.doc

Die freie Theaterszene gibt sich beim Impulse Theater Festival unter dem Motto „Gesellschaftsspiele“  im Mülheimer Ringlokschuppen erfrischend politisch und spielt mit neuen (oder alten) Darstellungsformen. 

Beim Rundlauf 2015 kommt die Kunst frei Haus: Privatwohnungen werden zu Spielorten für über 40 KünstlerInnen
Wenn der Rundlauf 2015 mit 65 Beteiligten das größte Organisationsteam aller Zeiten hat, ist doch die Rundlauf-WG – Julia Nitschke, Guy Dermosessian, Samira Yildirim – das Herz des Festivals. Foto: joop

Stellt Euch vor: KünstlerInnen fragen, ob sie in Eurer Wohnung eine Kunstinstallation aufbauen, im Wohnzimmer Performance Art aufführen oder auf dem alten Fernseher ihr Videoprojekt zeigen können. „Na klar“, denkt Ihr. Nachdem sie dann samt Kunst eingezogen sind, gehen wenige Tage später Wildfremde bei Euch ein und aus, um die Werke zu bestaunen. So ähnlich wird es sich am 13. Juni beim Rundlauf abspielen, in der bislang wohl intensivsten und intimsten Auflage des Kunstfestivals.