Der Tenor macht die Musik – Aufruf zum Casting
Die RUB sucht das nächste Gesangstalent
Bild: kac
Mit Gesang zum Bierregal fing alles an: Ein Musik-Trio sucht Verstärkung. Bild: kac
Mit Gesang zum Bierregal fing alles an: Ein Musik-Trio sucht Verstärkung.

Casting. Der Tenor macht die Musik – und dieser kannst Du werden. Bewirb Dich jetzt und mach ein suchendes Trio zu einem Quartett: Werde RUBs nächster Tenorstar.

Es ist wohl das erste Mal in der Geschichte der :bsz, dass wir zum Casting aufrufen: Drei Ruhr-Uni-Studenten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, möchten einen vierten Mann finden, der die Position des ersten Tenors einnimmt. 

Doch wer sind die drei? 2013 hat Physikstudent Alexander Noack, 25, angefangen im Chor der Ruhr-Universität zu singen und lernte dort Romanistik- und Theaterwissenschaftsstudent Julian Brock, 29, kennen. Auf Anhieb verstanden sich beide sehr gut. Zwischenzeitlich lernten die beiden unabhängig voneinander den 23-jährigen Paul Urbanski kennen, der Koreanistik und Religionswissenschaft an der RUB studiert. Schnell wurde den dreien klar, dass sie gerne zusammen singen.

Wie geht es weiter?

Die drei begangen überall zu singen, erinnert sich Brock: „Wir haben in der Adventszeit Weihnachtslieder gesungen wie beispielsweise Jingle Bells.“ Auch im Unicenter im Rewe haben sie zusammen zwischen den Regalen gesungen, als sie eigentlich nur spontan neues Bier kaufen wollten. Während des Singens wurden sie von der Mitarbeiterin angesprochen, ob sie denn nicht vorne am Mikro ein Ständchen für die KundInnen singen könnten. Eine sehr schöne Erfahrung für die Sänger. 
Zu ihren Stärken zählen sie, dass sie musikbegeistert seien. Besonders von Acapellagesang. Es sei faszinierend, dass man in kleiner Besetzung einen harmonischen Klang erzeugen könne. Sie schätzen ihren Gesang als ausgeglichenen Gesamtklang ein, in dem keiner aus dem Rahmen fällt. Es könne nämlich grundsätzlich auch passieren, dass zwar alle die Töne treffen, es aber trotzdem nicht stimmig klingt. „Das Problem haben wir nicht“, schätzt Brock sich und seine Freunde ein.
Im Frühling haben sie vor, „flotte Sachen“ zu singen, die gute Laune verbreiten und die Menschen mit sich reißen. Konkrete Stücke haben sie da aber noch nicht ausgemacht und werden dann im Team überlegen, was sie in ihr Repertoire aufnehmen. „Und genremäßig sind wir gar nicht festgelegt“, erklärt Noack. „Musik halt“, ist ihr Motto. Es sei spannend, den Gesang auszuprobieren und zu schauen, wie die Menschen darauf reagieren. Bereits als Trio erhielten sie eine sehr positive Publikumsresonanz. Aber wegen größerer musikalischer Möglichkeiten brauchen sie eben einen Vierten im Bunde. „Wir brauchen einen vierten Mann. Zu dritt fehlt aus musikalischen Gründen immer ein Akkordton“, erklärt Alexander Noack. 

:Katharina Cygan
 
INFO:BOX

 

Wenn Du Erfahrung im mehrstimmigen Gesang und Spaß daran hast, zum Beispiel in der U35, in Zügen oder auf dem Campus zu singen, dann bewirb Dich jetzt. Die jungen Männer suchen ab sofort. „Das Casting wäre dann einfach, zusammen mit Bierchen zu proben und dann zu gucken, ob es menschlich und musikalisch passt“, erklärt Noack.
Das spricht Dich an und entspricht auch dem, was Du Dir unter Musik vorstellst? Dann bewirb Dich unter