König Fußball
Eine Welt ohne Corona …
Bild: bena
Das kleine Dorf namens Fußball: Ein Ort an dem kapitalistische Normen und übersäuerte Körper zählen. Ein Paradies auf Erden, denn wenigstens kommen die (illegal) zum Friseur!

Fußball. Wisst Ihr noch, als man sich einfach so umarmen konnte? An einigen Orten auf dieser Welt ist das noch möglich – auf manchen Fußballplätzen: alles fürs Spiel, Fan oder Kommerz? 

Das Leben in einer Pandemie ist beschränkt, doch der Fußball und andere Sportarten können als ein Corona-freier Staat gesehen werden. Vor allem der Fußball soll dem Menschen ein Stück Normalität in die Wohnzimmer zaubern. Dies war eines der Hauptargumente rund um das Team um Christian Seifert, Sprecher der Deutschen Fußball Liga GmbH. Doch sind die Interessen wirklich nur die Normalität? Die Spieler wirken teilweise überspielt und haben dennoch den besten Haarschnitt. Schaffen sich die oberen Ligen eine Parallelwelt, in der man alles darf? Wird die Akzeptanz der Fans noch dieselbe sein, solang die Spieler performen? Oder kommt es zum Protest, wenn weitere Covidfälle, Ermüdungsverletzungen oder gar illegale Friseurbesuche zum Vorschein kommen? Wie weit kann der Fußball als Produkt gehen, bevor die Blase zu platzen droht?   

 

            :Die Redaktion

 

Das Leben in einer Pandemie ist beschränkt, doch der Fußball und andere Sportarten können als ein Corona-freier Staat gesehen werden. Vor allem der Fußball soll dem Menschen ein Stück Normalität in die Wohnzimmer zaubern. Dies war eines der Hauptargumente rund um das Team um Christian Seifert, Sprecher der Deutschen Fußball Liga GmbH. Doch sind die Interessen wirklich nur die Normalität? Die Spieler wirken teilweise überspielt und haben dennoch den besten Haarschnitt. Schaffen sich die oberen Ligen eine Parallelwelt, in der man alles darf? Wird die Akzeptanz der Fans noch dieselbe sein, solang die Spieler performen? Oder kommt es zum Protest, wenn weitere Covidfälle, Ermüdungsverletzungen oder gar illegale Friseurbesuche zum Vorschein kommen? Wie weit kann der Fußball als Produkt gehen, bevor die Blase zu platzen droht?   

 

            :Die Redaktion

Autor(in):