Installationen: Uni-Kurs präsentiert Smartphone-Filme
Großes Kino aus dem Mobiltelefon
Foto-Quelle: Christoph Ranft
Mit Handykameras auf der Suche nach einem innovativen Erzählen: Kai Bernhardt leitete einen Kurs, der jetzt unter dem Motto „Big Films with Smart Phones“ die filmischen Ergebnisse präsentiert. Foto-Quelle: Christoph Ranft
Mit Handykameras auf der Suche nach einem innovativen Erzählen: Kai Bernhardt leitete einen Kurs, der jetzt unter dem Motto „Big Films with Smart Phones“ die filmischen Ergebnisse präsentiert.

Videoinstallation:  Smartphone raus, and Action: Das haben sich Studierende gedacht. Herausgekommen ist die Videoshow „Big Films with Smart Phones“ im Musischen Zentrum.

Noch einmal haben alle die Möglichkeit, am 9. und 10. März die Videoinstallation „Big Films with Smart Phones“ im Musischen Zentrum zu besuchen. Experimentiert wurde im MZ-Kurs mit den Schnitt- und Drehmöglichkeiten, die Smartphones mittlerweile bieten. Von Reportagen, interaktive Filmessays bis  hin zu echten Horrorschockern ist alles dabei. 
Zudem gibt es Installationen, die zum gemütlichen Liegen und Kuscheln einladen. Wir haben uns die Videoshow im Musischen Zentrum angeschaut und mit Kursleiter Kai Bernhardt gesprochen. Was Euch sonst noch alles erwartet, lest Ihr auf Kultur:schock.       
:Die Redaktion
Autor(in):