Modenschau
Modeln für Alle
Bild: FAMSAK
Eine Alternative Modenschau? Bald in Bochum.

Modenschau. Am 15. August findet am Imbuschplatz eine andere Art Modenschau statt, organisiert von Studierenden der Ruhr-Universität. Auch Models werden noch gesucht. Hier die Details.

Die „erste Alternative Modenschau in Bochum“ steht kurz bevor. Organisiert vom Projektteam FAMSAK (Fine, Annika, Meike, Simon, Anna, Karin. Instagram: @f.a.m.s.a.k) aus dem Optionalbereichs-Seminar „Theorie und Praxis des Projektmanagements“. Bei „K]reative art meets alternative street fashion “ handelt es sich um eine Veranstaltung, die sich gegen die Konventionen der Modeindustrie stellt, und es interessierten Menschen ermöglichen will, sich und ihre Outfits vor circa 70 erwarteten Besucher:innen zu präsentieren. An die Models werden dabei keinerlei Anforderungen gestellt, bis auf eine Anmeldung vor der Deadline am 12. August über projektteam-famsak@gmx.de oder die Instagram-Seite des Teams, entweder als Einzelperson oder als Gruppe. Auch die Tickets für Besucher:innen, die kostenlos sind, müssen vorher reserviert werden. Dazu schaut Ihr am besten einfach mal auf der Instagram-Seite oder in der Facebook-Veranstaltung vorbei. „Bochum ist bunt, vielfältig und hat seinen eigenen Style“, so das Projektteam. Und das soll sowohl in den Models als auch den Outfits widergespiegelt werden.  Die Modenschau ist außerdem Teil des zweiten „Sommer auf dem Imbuschplatz“ des KoLabors, welches die von ihnen genutzten Räumlichkeiten im Pionierhaus als Ort für Proben, Kurse und für die verschiedensten Akteur.:innen im Quartier anbietet. In diesem Jahr werden nach 2019 das zweite Mal regelmäßig Veranstaltungen wie Theaterstücke, Lesungen, Konzerte und vieles mehr am Imbuschplatz in der Bochumer Innenstadt veranstaltet.

„Wir wollen den Menschen, die bereit sind ihre Outfits vor circa 70 anderen zu präsentieren, nicht vorschreiben was sie tragen sollen. Wir möchten ein authentisches Bild und deswegen werden wir den Models auch nicht sagen in welchen Klamotten sie sich besonders wohlfühlen oder sich am besten ausdrücken. Gleichzeitig ist es uns nicht wichtig welches Alter, Kleidergröße oder Haarfarbe die Models haben. Bochum ist bunt und vielfältig und so soll auch unsere Modenschau werden.“ 

:Jan-Krischan Spohr