Bock auf Kino - auch zum mitmachen? Der SKF könnte ein Anlaufpunkt sein
SKF sucht Filmbegeisterte
Foto: bent
Freuen sich auf Studierende, die sich beim Kino der RUB engagieren wollen: Elena und Benedikt vom Studienkreis Film (SKF). Foto: bent
Freuen sich auf Studierende, die sich beim Kino der RUB engagieren wollen: Elena und Benedikt vom Studienkreis Film (SKF).

Kino. Der Studienkreis Film (SKF) bietet auch im Sommersemester ein vielfältiges Programm mit Oscar-Hits und Klassikern an. Daneben gibt es Kooperationen mit verschiedenen Initiativen. Filmfans können sich jederzeit im RUB-Lichtspielhaus  engagieren.

Pünktlich zum Sommersemesterstart öffnet auch der SKF die Tore des HZO 20. Ein Highlight gib es bereits am 26. April. Denn in Kooperation mit der Bochumer DGB-Jugend Ruhr-Mark wird der britische Film „Pride“ gezeigt. Die Komödie von Matthew Warchus zeigt, wie sich im Großbritannien der 80er-Jahre eine Londoner Schwulen- und Lesbengruppe im Kampf um Gleichberechtigung mit streikenden Bergarbeitern verbündet. Ein unterhaltsamer und beeindruckender Film über die Kraft der Solidarität, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Im Anschluss geht es zudem in einer Podiumsdiskussion mit Marta Grabski vom Haus der Rosa Strippe e. V. Bochum, Uli Kriegesmann von der Gewerkschaft Erziehung Wissenschaft Bochum und Lea Zindel vom Fachschaftsrat der Gender Studies um die auch aktuell brennende gesellschaftliche Frage, wie Arbeitskampf und geschlechterpolitische Bewegungen zusammenarbeiten können.

Doch es gibt auch weitere spannende Kooperationen in diesem Sommer: So zeigt der Fachschaftsrat Chemie im Film „Sherlock Holmes“ unerwartete Verbindungen zum eigenen Fach auf. Jeden letzten Mittwoch des Monats lädt die Initiative „RUB bekennt Farbe“ zu Vorstellungen ein. Welche Filme gezeigt werden, steht noch nicht fest. Koordinierungsleiter Alexander Schneider verrät nur so viel: „Die ‚RUB bekennt Farbe-Kinozeit‘ bietet allen Campusmenschen einen Einblick in die Themen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und kulturellen Dialog.“ 

Von „Warcraft“ bis „Swiss Army Man“

Im Anschluss an die Aufführung des Films „Manchester by the Sea“ kann sich zudem in einer Podiumsdiskussion jedeR selbst beteiligen. Hintergrund ist der Skandal um Hauptdarsteller und Oscar-Preisträger Casey Affleck, der wegen sexueller Belästigung verklagt wurde. „Alle, die etwas zu diesem Thema sagen können und wollen, können sich bei uns melden“, sagt Elena Weinerkötter vom SKF. 

Neben diesen Themenabenden gibt es natürlich wie jedes Semester eine Filmauswahl, die von Blockbustern wie „Warcraft“ oder „Rogue One“ im Rahmen der Star-Wars-Woche (am 4. Mai) bis zu Arthouse-Perlen wie „Swiss Army Man“ reicht. „Wir haben uns bemüht, ein möglichst ausgeglichenes Programm zu erstellen“, verrät Elena. 

Damit dies auch in Zukunft angeboten werden kann, suchen sie im HZO 20 weiterhin begeisterte CineastInnen, wie SKF-Mitglied Benedikt erklärt: „Für die Zukunft des Vereins ist es wichtig, dass sich die Leute aktiv beteiligen. Wir freuen uns über jeden, der kommt.“ Neben einem Praktikum im Optionalbereich kann man sich einfach neben dem Studium engagieren. „Die Leute können ganz unverbindlich vorbeischauen“, so Benedikt. Die Öffnungszeiten sind Dienstag und Donnerstag von 17 Uhr bis 19.30 Uhr.

                  

:Benjamin Trilling

 

Info:box

Freier Eintritt für Erstis!

Wer an der RUB sein Studium beginnt, findet zum Semesterstart im Ersti-Reader Gutscheine, die zum freien Eintritt zu SKF-Vorstellungen berechtigen.
 
 
 

Lest Hier das SKF-Programm für den Sommersemester. Weitere Sonderveranstaltungen und Kooperation werden in den nächsten Tagen auf dem Facebook-Auftritt des SFK angekündigt. Also Augen aufhalten!

 

The Arrival“, 20. und 25. April

Split“, 27. April und 02. Mai

Rogue One“, 04. und 09. Mai

Trainspotting“, 2 11. und 16. Mai

John Wick 2“, 18. und 23. Mai

Die Taschendiebin“, 30. Mai

Am Ende kommen die Touristen“, 31. Mai (Kooperation mit Rub bekennt Farbe)

Manchester by the Sea“, 01. Juni

Orlac's Hände“, 13. Juni

Kubo“, 20. Juni

Moonlight“, 22. und 27. Juni

Die Poesie des Unendlichen“, 28. Juni (Kooperation mit Rub bekennt Farbe)

Swiss Army Man“, 29. Juni und 04. Juli

Logan“, 06. und 11. Juli

La-La-Land“, 13. und 18. Juli

Guardians of the Galaxy 2“, 20. und 25. Juli

L.A. Crash“, 26. Juli (Kooperation mit Rub bekennt Farbe)

Warcraft“, 27. Juli