Henry Klur (hakl)
Ab an die Stimmzettel!

Wahlen. Am 22. Juni werden die studentischen Mitglieder für Fakultätsrat und Senat gewählt. 

Der DFB setzt mal wieder auf Altbekanntes

Kommentar. Die Europameisterschaft im Fußball ist gestartet und Deutschland zählt aus guten Gründen nicht mehr zum Favoritenkreis.

Festnahmen bei „MediCan“

Betrug. Das Bochumer Unternehmen „MediCan“ betreibt Testzentren in ganz Deutschland, von denen einige nun unter Verdacht des Abrechnungsbetruges stehen. 

Bo Burnham ist wie wir alle „ Inside “

Comedy. Bo Burnham schafft mit seinem neuen Netflix-Special „Inside“ eine großartige, musikalische Reflektion auf die Krise. 

Vonovia kauft Deutsche Wohnen
Der Platz wird knapp: Bezahlbarer Wohnraum wird  zunehmend seltener. Bild: CC0

Wohnraum. Sollte die Vonovia-Gruppe nun auch Deutsche Wohnen übernehmen, entsteht das europaweit mit Abstand größte Unternehmen dieses Sektors.

Aufstiege, Rekorde und Europa

Die Wurzeln des Vereins 

Der VfL Bochum hat eine lange Tradition, doch wie lang ist sie wirklich und woher kommt der Bochumer Verein? 

Olympia der Studis

Sport. Das gigantische Sportereignis wird 2025 in verschiedenen Städten des Ruhrgebiets ausgetragen.

Holt die Bib nach Hause!

Lernen. Mit einem neuen Programm des AStA soll ein Stück Gemeinsamkeit ins Studium zurückkehren.

 

Haftbefehl bringt uns „ Das schwarze Album"

Kommentar. Populärer Deutschrap lebt von einem Realness-Narrativ, das auch Haftbefehl bestätigt, doch negiert er auf seinem neuen Album das damit einhergehende Versprechen.

Jubiläum. Die Hochschule Bochum wurde im Jahre 1971 gegründet und feiert somit nun ihr 50-jähriges Bestehen. Nicht nur deshalb, sondern auch wegen der gesteigerten finanziellen Schwierigkeiten auf Seiten der Studierenden, die wegen häufig ausgefallenen Nebenverdienstmöglichkeiten in Not geraten sind, werden nun 50 Laptops zum langfristigen Verleih bereitgestellt. Schon im April 2020 wurde zu diesem Zweck gemeinsam vom AStA, der Gesellschaft der Förderer (GdF) und des Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Jürgen Bock ein Corona-Hilfsfonds erstellt, den es ebenfalls bis heute gibt. Doch grade wegen der besonderen technischen Ausrichtung der Hochschule reichten diese Mittel bis jetzt noch nicht aus. „Wir müssen auch Studierenden helfen, die die technischen Voraussetzungen für ihr digitales Studium nicht selbst erfüllen können. Ein Mobiltelefon oder ein Tablet reicht da einfach nicht aus“, so Christopher Stottrop, stellvertretender AStA-Vorsitzender. Die Zahl von 50 Laptops ist sowohl das Ergebnis einer Recherche nach dem gegebenen Bedarf als auch ein glücklicher Zufall zum Jubiläum. Die Finanzierung erfolgt gleichermaßen durch die Hochschule und die GdF, die dafür Gelder nutzen, die sonst für Veranstaltungen oder Exkursionen verwendet worden wären. Interessierte Studierende können sich beim AStA melden und einen Antrag stellen, ähnlich wie schon beim Corona-Hilfsfonds.

:hakl

Seiten