Jan-Krischan Spohr (kjan)

Ranking. Seit 2016 stellt die Datenbank Nature Index Ranglisten internationaler Institutionen und Universitäten, sowie auch Ländern selbst, zusammen. Basierend auf der Anzahl von veröffentlichten Artikeln in einer vorher ausgewählten Liste anerkannter Zeitschriften, werden sie so – das ist das Ziel – möglichst objektiv bezüglich ihrem Beitrag zur Wissenschaft und Forschung eingeordnet. Bei einem Ranking der 150 führenden, jungen Universitäten, also solcher welche weniger als 50 Jahre alt sind, konnten auch einige deutsche Universitäten gute Plätze erreichen. Basierend auf Zahlen über das Jahr 2020 schaffte es die Universität Bayreuth auf den 19. Platz. Die Universität Bremen landete auf dem 36. Platz. China dominiert dabei die Top 15: Nicht nur belegen chinesische Universitäten mit großem Abstand die ersten zwei Plätze, 9 der Top 15 führenden jungen Universitäten kommen aus China. Insgesamt machen chinesische Universitäten mehr als ein Drittel der Platzierungen auf der Liste aus, was ob der rasanten Entwicklung der Uni-Landschaft in China seit den 1990ern auch schlüssig ist. Zu beachten ist bei dem Ranking, dass beispielsweise die Qualität der Lehre oder Menge an Zitationen im Gegensatz zu anderen, ähnlichen Listen keinerlei Einfluss auf die Einordnung hat.

:kjan

 
Asiatische Wochen gehen bald los

Anfang Februar ist es soweit: Das Jahr des Wasser-Tigers beginnt! Grund genug, auch an der Ruhr-Universität rund um diesen Tag mit verschiedenen Veranstaltungen zu feiern.

 
Viele Skandale für einen Mann

Impfskepsis kommt selten allein,  Novak Đoković ist das neuste Beispiel. Doch nicht nur Pseudowissenschaft findet er scheinbar faszinierend, auch serbischen Nationalismus und das Leugnen von Genoziden ist in seinem Umfeld en vogue.

 
Neuer Investor an der Uni

Eine Bremer Privat-Uni hat einen neuen Investor. Der soll die finanziell kränkelnde Hochschule vor dem Ruin retten.

 
Neue Routen sollen Radverkehr sicherer machen

Ambitionierte Pläne für neue Radrouten sind in Dortmund auf dem Tisch. Was sind die sogenannten „Velorouten“ und wie lang wird man auf eine Umsetzung warten dürfen?

Innenstadt. Bereits Anfang 2019 schloss das Bochumer Traditionslokal „Die Uhle“ seine Tore, und das dauerhaft. Zumindest als Restaurant. Zu „KulturUHLE“  umgetauft dienten die Räumlichkeiten in den seitdem vergangenen Jahren als Location für verschiedenste kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen oder Workshops. Die nun wirklich letzte Veranstaltung fand im Dezember 2021 statt, und der bereits länger geplante Abriss soll bereits diesen Monat beginnen. Eigentümer des Gebäudes ist die Sparkasse Bochum, welche an gleicher Stelle einen Neubau mit Büro- und Geschäftsräumen plant. Bis April sollen die Vorbereitungsarbeiten dauern, und dann der eigentliche Abriss des Gebäudes beginnen.

    :kjan

 
Unwort des Jahres wurde gewählt

Die Jury hat abgestimmt, das Unwort des Jahres 2021 steht fest. Doch die Begründung scheint das eigentliche Problem zu verfehlen.

 
Happy Veganuary

Auch Januar 2022 wird wieder Veganuary. Einen Monat soll man sich vegan ernähren. Was steckt hinter fleischloser und pflanzlicher Ernährung, wie verbreitet ist sie, und was bringt es? 

 
Testen, testen, testen!

Testpflicht auch für doppelt Geimpfte ist der neue Versuch, die Pandemie einzudämmen. Probleme hat auch diese Lösung einige.

 
Nachruf für Desmond Tut

Desmond Tutu war einer der wichtigsten Menschenrechtler des 20. und 21. Jahrhunderts. Ein Nachruf.

 

Seiten