:bszank – Die Glosse

Kaufe ich Sachen, nutze in meiner Wohnung Strom und Wasser, schließe Abos von Zeitungen ab oder leihe mir Filme aus den 60ern aus? Klar! Mache ich mir viele Gedanken darüber? Nein. Kommt es also vor, dass ich die vielleicht nicht direkt bezahle? Könnte angehen. Aber muss ich dann jedes Mal eine Mahnung kriegen, die ich innerhalb von drei Tagen bezahlen muss und wenn nicht, werden rechtliche Schritte eingeleitet, ein:e Anwält:in engagiert, die Kavallerie gerufen und auf meinem Kopf erscheint ein komischer roter Punkt, der nichts Gutes verheißt, bis ich bezahlt habe? Wenn der Spieß jedoch umgedreht wird, warte ich monatelang auf mein Geld und ziehe den Kürzeren. Deswegen werde ich jetzt eine Ein-Mensch-GmbH mit super vielen Anwält:innen, sodass ich bei Kleinigkeiten ein paar Millionenklagen raushaue gegen große Institutionen und Unternehmen, bis die keine Lust mehr haben und
mich in Ruhe lassen.  

  :luq