Bahnen verkehren wieder „planmäßig“
Wie die Deutsche Bahn AG mitteilte, wurde das wiederaufgebaute Stellwerk in Mülheim-Styrum am Wochenende vom 18. bis zum 21. März wieder in Betrieb genommen.
 Damit haben das Umsteigen und die Umleitungen auf den wichtigen Ost-West-Verbindungen durch das Ruhrgebiet RE 1, RE 6 und RE 11 sowie der S1 und weiterer Linien ein Ende. Die Züge fahren wieder ihre regulären Strecken. 
Auch der Start der Verbindung Dortmund–Paris mit dem Thalys wurde wegen des zerstörten Stellwerks verschoben. Seit dem 21. März verbindet der französische Hochgeschwindigkeitszug nun das Ruhrgebiet mit Brüssel und Paris. 
Das Stellwerk in Mülheim wurde bei einem Brand Anfang Oktober 2015 stark beschädigt. Die technischen Anlagen im Bahntower dienen dazu, Weichen und Signale zu stellen. Da sie beim Brand stark in Mitleidenschaft gezogen wurden, kam es in den vergangenen Monaten zu starken Einschränkungen im Regionalverkehr.  
:mar
Autor(in):