Lammert kein Plagiator

Der im Juni des Plagiats bezichtigte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) darf nach wie vor seinen Doktor im Namen führen. Das gab das Rektorat der Ruhr-Universität Bochum am 6. November bekannt. Lammerts Dissertation „Die Bedeutung regionaler und nichtregionaler Organisationsstrukturen im Willensbildungsprozess politischer Parteien auf unterer Organisationsebene, dargestellt am Beispiel eines CDU-Kreisverbandes im Ruhrgebiet“ weise „zwar vermeidbare Schwächen in den Zitationen“ auf, „die aber den Verdacht des Plagiats oder der Täuschung keineswegs rechtfertigen“, heißt es in einer Presseerklärung der RUB. Dies ist das Ergebnis einer mehrmonatigen Prüfung durch den Ombudsmann der Uni, einer juristischen Prüfung der beanstandeten Passagen sowie einer externen Prüfung durch den Sozialhistoriker Prof. Dr. Jürgen Kocka.

Autor(in):