Mediales Crossover

Eine Essener Künstlerin kehrt zurück in den Pott. Elisa Müller, seit Jahren in der KünstlerInnenszene des Ruhrgebiets und Berlins heimisch, bringt ihre multimediale und interaktive Performance „Politisches Solo. Ein Selbstversuch in Empathie“ nach einigen erfolgreichen Darbietungen in Berlin nach Bochum. Unter dem Theater-/Performance-Label müller***** ist Elisa Müller schon seit 2008 unterwegs. Mit dem „Politischen Solo“ will sie „den Diskursraum Theater neu eröffnen“. Deswegen gibt es im Anschluss an die Aufführung eine Diskussionsrunde, unter anderem mit dem RUB-Philosophen Daniel Saar und eine Filmvorführung.
Mitdiskutiert, geguckt und gehört werden darf im Freien Kunst Territorium (FKT) in der Bessemer Straße in Bochum am 15., 16., 21.und 22. Februar 2013.
 

Autor(in):