Petition gegen Latinumspflicht

Im Internet organisiert sich der Widerstand gegen die Latinumspflicht. Das Referat für Hochschulpolitik des AStA hat nun eine Online-Petition zur Abschaffung der Latinumspflicht eingerichtet und ruft alle Studierenden in NRW auf, sich daran zu beteiligen. Die Petition „wollen wir dann dem Landtag vorlegen, um unser Anliegen zu verdeutlichen“, heißt es vom HoPo-Referat. Bis redaktionsschluss hatte die Petition knapp 2.200 Unterschriften.

Der AStA und die FachschaftsvertreterInnenkonferenz (FSVK) der RUB arbeiten schon lange  zusammen dagegen an, dass das Ablegen einer Latinumsprüfung Voraussetzung für einen Master-of-Education-Abschluss (M. Ed.) in einigen Fächern ist. Nicht nur sehen sie keine Notwendigkeit, die tote Sprache Latein im geforderten Maße zu beherrschen, wenn sie in ihrer beruflichen Zukunft z. B. Englisch unterrichten wollen; vor allem steht der Mehraufwand in keinem Verhältnis zum Effekt. Die Durchfallquote ist hoch, viele Studierende empfinden die Lateinkurse als Belastung und nicht wenige erreichen deswegen ihren Abschluss nicht innerhalb der Regelstudienzeit.
Die Petition findet Ihr unter tinyurl.com/contralatinum
 

Autor(in):