Technischer Betrieb wird zentralisiert

Die Stadt Bochum mietet künftig einen von der Firma Mendritzki, einem Produzenten für Bandstahl, errichteten Betriebshof auf dem Grundstück Obere Stahlindustrie 4 an – dies wurde am 27. September bekannt gegeben.

Bisher war der Technische Betrieb, der unter anderem für Arbeiten in den Bereichen Forst, Park- und Grün- und Entwässerungsanlagen und Sportstätten verantwortlich ist auf 14 Standorte über die Stadt verteilt – bis jetzt.

Das Grundstück, das laut Pressemitteilung „mit seinen Bestandsbauten ein Stück Bochumer Industriegeschichte darstellt“, umfasst rund 100.000 Quadratmeter, von denen 16.500 genutzt werden sollen. Es sei zudem gut erschlossen, zentral gelegen und verfüge über eine hervorragende Verkehrsanbindung für die Belange des Technischen Betriebes, inklusive fußläufig entfernter Bus- und Straßenbahnlinien und einem stetig wachsendem Radwegenetz.

Den Zuschlag hat die Mendritzki-Gruppe im Anschluss an eine europaweite Ausschreibung für einen privaten Investor erhalten. Der neue Mietvertrag beläuft sich auf 1,2 Millionen Euro pro Jahr für die kommenden 20 Jahre.

:tom