Apple
Auf die Ohren

Neu. Clubhouse: In den Apple-App-Store Charts auf Platz eins und erhöht die Bildschirmzeit immens. Social Media ist nun auditiv und für manche ist ein neuer Podcastersatz geboren. 

Bochumer Student reist mit Stipendium zum WWDC
Heiß begehrt: Die Apps von RUB-Studi Jan-Niklas Freundt wurden bereits über eine Million Mal heruntergeladen. Bild: juma

IT. RUB-Student Jan-Niklas Freundt  nahm an der Worldwide Developers Conference (WWDC) des amerikanischen Apple-Konzerns teil.

Apples Suchtpräventionsversuch

Kommentar. Apple hat seine „Digital Wellnes“-Initiative vorgestellt. Ein Schritt in die richtige Richtung, für mich aber eher ein Placebo.

US-Strafermittlungsbehörde FBI bemängelt Googles und Apples Datenschutzpläne
Und wer hat’s gefunden? Die optionale Verschlüsselungsoption in Android-Geräten. Foto: ck

Seit 2011 ist es bei vielen Android-Geräten möglich, eine optionale Verschlüsselung für die eigenen Daten zu aktivieren. Allerdings wissen viele NutzerInnen gar nicht, dass es diese Option überhaupt gibt. Bereits im September 2014 berichtete die Washington Post von Plänen des Suchmaschinen-Riesen Google, die Verschlüsselungsoption in zukünftigen Generationen von Geräten, die mit dem hauseigenen Android-Betriebssystem laufen,  standardmäßig zu aktivieren. Für den Chef des FBI, James Comey, scheint dies jedoch ein Schritt in die falsche Richtung zu sein.

Das Bezahlen per Smartphone bietet Bequemlichkeit – aber für wen?
Shoppen per Fingerabdruck: Apple und Google machen ihre Smartphones zu virtuellen Geldbörsen. Quelle:flickr.com, Jason Howie (CC-BY-2)

Bezahlen per Smartphone – was hier in Deutschland erst 2016 eingeführt werden soll, ist in den USA seit Kurzem Realität, denn mit Apples neuester iPhone-Generation wurde auch der Dienst Apple Pay eingeführt, der das Handy zur virtuellen Geldbörse macht – und zur Schatztruhe voller KundInnendaten.