Islamfeindlichkeit
Schon mitbekommen?

Kommentar. Jeden Freitag ertönt jetzt in Köln der islamische Gebetsruf – nicht. Trotzdem spielen die Medien wieder einmal AfD. 

 
Nein zur Hetze

Kommentar. Nach 17 Jahren beobachtet der Verfassungsschutz jetzt den islamfeindlichen Blog PI-News.

Ein Gespenst geht um in Frankreich

Islamo-gauchisme. Um ihren islamfeindlichen Kurs voranzutreiben, legt sich die Macron-Regierung mit dem Hochschulwesen an – und stößt auf heftigen Widerstand.

Karten auf den Tisch

Kommentar. Das EuGH-Gutachten zu Kopftuchverboten am Arbeitsplatz ist ein Skandal — und ein Befreiungsschlag. Denn es zeigt offen, worum es wirklich geht.

Alter Wein in neuen Schläuchen

Ausgrenzung. Rassismus ist an deutschen Unis nicht nur noch immer weit verbreitet, er gibt sich auch einen modernen Anstrich und inszeniert sich als Opfer.

 

Die CDU hat gewählt – wir fassen zusammen.

NRWs aktueller Ministerpräsident Armin Laschet hat die Mehrheit der CDU-Basis bei dem CDU-Parteitag für sich gewinnen können. Damit ist er Parteivorsitz der Christdemokraten und deren wahrscheinlicher Kanzlerkandidat in der diesjährigen Bundestagswahl.

RUB bekennt Farbe

Rassismus. Die Initiative RUB bekennt Farbe wollte über Antisemitismus aufklären – und hat einen selbsterklärten Islamfeind als Referenten eingeladen.

Medien und die Islamfeindlichkeit
Nicht verwunderlich: Wenn man Menschen in ein Muster ordnet, sieht man nur noch das Muster.

Kommentar. Dass Jugendliche Vorurteile haben, kommt nicht von irgendwoher, sondern ist Konsequenz unreflektierter Medienkultur.

Studie untersucht Haltung von Jugendlichen zum Islam
Lamya Kaddor: „Wie islamfeindlich sind Jugendliche?“ Foto: Flickr/ Heinrich Böll Stiftung (Stephan Röhl) CC BY-SA 2.0

Studie. An der Uni Duisburg-Essen startet ein neues Projekt, das über zwei Jahre die Islamfeindlichkeit von Jugendlichen untersucht.

Die MuslimInnen werden eine Minderheit bleiben
Kein europäisches Land wird in die Nähe einer islamischen Mehrheit kommen. Grafik:ck; Quelle: MDII-graphics-webready-83

Momentan demon­strieren in Deutschland wöchentlich tausende Menschen „gegen die Islamisierung des Abendlandes“. Dem islamkritischen bis islamfeindlichen Spektrum der westlichen Welt gilt eine befürchtete Islamisierung – durch die höhere Geburtenrate der muslimischen Bevölkerung sowie durch Einwanderung – als große Bedrohung. Doch werden die MuslimInnen de facto in keinem Land Europas oder des Westens auch nur annähernd zur Mehrheit werden.

Seiten