Speläotheme
Schmelzwasser aus Grönlandeis könnte das hiesige Klima maßgeblich beeinflussen
Rückzug: Die Abbruchkante des Blomstrandbreen-Gletschers auf Spitzbergen. Foto: © Alfred-Wegener-Institut/René Bürgi

Am Ende der letzten Eiszeit schmolz ein gigantischer Eispanzer in Nordamerika, dessen Schmelzwasser das Klima Nordwestafrikas und -europas stark beeinflusste. Ein internationales Team um Dr. Jasper Wassenburg rekonstruierte nun anhand von Speläothemen (Tropfsteine in Höhlen) und Computersimulationen die Folgen. Die Ergebnisse lassen sich möglicherweise auf das Grönlandeis übertragen.