Berührendes Leben

Aemahn Achmad wurde 2014 weltbekannt. Der Grund: Umgeben von Schutt und Gefahr saß er immerzu an seinem verstimmten Klavier und sang seine Lieder gegen Hunger und Gewalt: Er wurde zum Symbol für die Friedenshoffnungen in Syrien. Im Oktober diesen Jahres wird nun seine Autobiographie „Und die Vögel werden singen“ erscheinen. Vorab wird er daraus lesen und eine Auswahl seiner berührenden Werke präsentieren.

 

Datum: 
Mittwoch, 6 September, 2017 - 20:00
Datum: 
Mittwoch, 6 September, 2017 - 20:00
Veranstaltungskategorie: 
Eintritt: 
Eintritt frei.