Party

Emo-Musik aus den 2000ern ist von gestern – die Vorreiter aus den 80ern und 90ern sogar von Vor-Vorgestern. Deshalb schmeißt die Trompete die „Everything Counts / Depeche Mode/ Cure / Smiths – Party“, denn schließlich muss man seine Ahnen ehren und zumindest zu ihren Emohits könnt ihr tanzen!
 

Wummernde Bässe in einem Gewölbe aus Stein.

Das Autonome SchwulenReferat lädt wieder zum Legendären Schwulen* Sektempfang ein.

Zwei Floors und fette Beats erwarten Dich im Riff. Dabei wird DJ Coke mal wieder die feinsten Kostproben seiner Musikauswahl preisgeben. Aber nicht nur das! Carl-ito  kramt im zweiten Floor verstaubte Dancehall-Banger aus der Trap. Du bist noch nicht überzeugt? Dann halte Dich fest!

Verlorene Seelen, düstere Gemüter und entfesselte Geister erwarten uns auch dieses Jahr wieder an Halloween. Der Feiertag des Grusels lädt ein, sich den Abend mit grünem Gift (aka Pfeffi) zu verminzen. Unheilvolle Stille umhüllt die Welt in dieser Nacht, außer an der Uni. Dort ist nämlich auch dieses Jahr die AStA Halloween Party.

Bock auf StudiVZ-Nostalgie, Britney Spears, Juli oder Tokio Hotel? Dann seid Ihr am Freitag im Untergrund goldrichtig. Dort steigt die 2000er Party, die euch zurück in die Zeit von Popstars, DSDS und Big Brother bringt. Freut euch drauf, noch einmal die größten und trashigsten Hits der 2000er zu erleben und zu ihnen zu feiern.

Ein unterhaltsames und spannendes Battle steht vor der Tür: Hip-Hop gegen Dancehall – und das Publikum entscheidet. Verschiedene Künstler*innen der unterschiedlichen Sounds werden in den Ring steigen und sich einen Kampf der Genres und Skills liefern.

Wenn Ihr anstatt 2000er Chartsound oder Hip-Hop eher der Typ für Techno und House seid, dann hat die Rotunde auch für Euch etwas im Angebot. Bei der neuesten Auflage der Reihe Donner & Doria präsentieren sich Künstler*innen aus Köln über Wuppertal bis nach Witten.

Livemusik sollte mal öfters auch im kleinen Rahmen stattfinden. Dem stimmst Du zu? Dann ab in die Prärie. PampaKompott kehrt zurück und lässt Dich die vielfältige Musikszene Bochums kennenlernen. Auf einer kleinen Bühne stellen sich die Newcommer*innen der Szene vor. Gemütliche Atmosphäre inklusive.
 

Das letzte Mal in dem Flugzeugkasten des Third Space tanzen. Ein letztes Mal die Jahrhunderthallen-Romantik genießen. Dance away! Die Band Freedies wird Dich mit ihrem psychedelisch funkigen Sound durch die Nacht begleiten. Schnall Dich an und hebe mit Third Space-Airlines ab.

Seiten