Party

Hoch die Hände – Semesterende!

Der Semesterendspurt steht an. Wer bereits geschriebene Klausuren feiern möchte oder einfach gute Livemusik erleben möchte, kann dies im Rahmen des „Supersommerfestes“ tun. Veranstaltet vom Autonomen Referat für Menschen mit Behinderungen und sonstigen Beeinträchtigungen (AR-MSBS) könnt Ihr ein bisschen Sommer feiern.

Bereits zum zweiten Mal läd das Kulturmagazin „coolibri“ zur „Karisma“. Unter dem Motto „Die Party, die nach vorne geht“ wird dieses Mal in der Rotunde gefeiert, was das Zeug hält.

ABBA sind zurück! Unter diesem holden Stern findet die Pre-Party zum Eurovision Song Contest dieses Jahr statt. euRUBvision bietet erneut einen Abend voller Musik, Kritik und Spaß. Neben der Abstimmung für das GewinnerInnen-Video treten Studis außerhalb der Konkurrenz auf und geben musikalische Sternstunden der Eurovision-Geschichte zum Besten.

So richtig alt fühlen

Was haben Coldplays „Viva la vida“, Lady Gagas „Pokerface“ oder „Sex on fire“ von den Kings of Leons miteinander zu tun? Genau, all diese Songs sind zehn Jahre alt und aus den 2000ern. Unter dem Motto „Trompete 2000“ kann zu den bekannten Songs getanzt und in Erinnerungen geschwelgt werden. 

Wenn der Weihnachtsbraten und der Karpfen im Magen gelandet sind und Weihnachtslieder beinahe zur Erschöpfung gesungen wurden, wird die Motivation noch einmal angefacht. Mit Dancehall, HipHop und Electrobeats wird besinnlich der Feiertag begangen. Das Motto der Veranstaltung: „Weihnachten wird laut und heftig!“ 

 

Unter dem Motto „Show Me What U Got“ werden jetzt Tatsachen gefordert: Zeit, Eure Tanzmoves auf der Medienparty des FSR Medienwissenschaft unter Beweis zu stellen! Neben Trinkbereitschaft ist auch gute Laune für einen erfolgreichen Feierabend essentiell. Achtung: Rein kommt Ihr nur mit Studierendenausweis! 

 

Die FSRe Philosophie und Erziehungswissenschaften laden zum nächtlichen Durchtanzen ein. Für den Cosmopolitischen Flair sorgen GästInnen aus dem gesamten Bundesgebiet, die im Rahmen der Bundesfachschaftentagung Philosophie begrüßt werden. 

Traditionell findet zu Beginn des akademischen Halbjahres die von linken Campusinitiativen organisierte Alternative Semester-Start-Party statt. Dieses Jahr allerdings unter leicht verändertem Namen: Semester-Stadt-Party! Grund: Ein loses Kollektiv organisiert nun die Veranstaltung, die gleichermaßen zur Vernetzung als auch zum Feiern dient.

Seiten